Freitag, 23. Oktober 2015

Minimalistisch leben - Energiespartipps

Ich beziehe Solarstrom und da stört es mich besonders, wenn ich Strom verschwende, da er doppelt so viel kostet. Ich habe euch mal meine praktischen Stromspartipps zusammengestellt, die jede_r einfach im Alltag umsetzen kann. Mein Stromverbrauch liegt so deutlich unter dem Durchschnitt.  

1. Einfach den Stecker ziehen
Statt das Gerät am Schalter auszumachen, zieht einfach den Stecker komplett raus. 

2. Gerät ausschalten
Wenn ihr, z.B. am Arbeitsplatz, mehrere Geräte habt, dann installiert eine Steckerleiste mit Kippschalter. Wenn ich eine Sitzung habe, dann schalte ich diesen einfach auf Aus. 
Wenn ihr in die Ferien geht, könnt ihr auch das WLAN-Modem ausschalten. Ich mache das auch, wenn ich den ganzen Tag nicht zu Hause bin und es nicht brauche.

3. Licht aus, wenn es nicht gebraucht wird. 

4. Computer auf Energiesparmodus einstellen

5. Wäsche lufttrocknen
Ich benutze zwei Wäscheständer und schon brauche keinen Trockner mehr. So spare ich den Strom dafür. 

6. Waschmaschine vollladen

7. Geschirrspüler vollladen

8. Günstigeren Nachtstromtarif nutzen

9. Sachen von Hand herstellen
Braucht es wirklich für alles ein spezifisches technisches Haushaltsgerät? Ich reibe z.B. meinen Käse von Hand und mache so gleichzeitig etwas Haushaltssport ;). 

10. Backofen und Herd früher ausstellen
Ich stelle den Backofen 5 min früher aus und lasse nachheizen, bis er nach 10 min von selber ausgeht. 
Beim Herd benutze ich die notwendigste Stufe und drehe zum Schluss aus und lasse so nachkochen. 

11. Kühlschrank herunterdrehen auf niedrigste Stufe

12. Brauche ich so viele technische Geräte? 
Ich benutze mein Smartphone für viele Bereiche. Wenn ich ein neues Gerät anschaffe, schaue ich, ob ich es nicht privat oder auf Arbeit mitbenutzen kann (Gerätesharing). 

Ich bin gespannt auf eure weiteren Tipps. 

Herzlich, 
eure Ökonista

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen