Mittwoch, 25. Mai 2016

Ökologisch Sport machen

Ich liebe Sport und trainiere momentan dreimal die Woche auf meinem Rennrad. Sonst habe ich gerne mal 500 CHF hier für eine Mitgliedschaft bezahlt, aber da kann ich auch viele Sportarten machen. Aber im Sommer möchte ich einfach raus an die Sonne und in die Natur. 

Welche ökologischen Sportarten gibt es eigentlich, die nicht viel kosten? 

Joggen: Ihr könnt überall starten und eure Strecken selbst auswählen. 

Rennradfahren: Es kostet für den Einstieg inkl. Material gut 1500 CHF. Es besteht aber die Möglichkeit natürlich auch ein gebrauchtes Rad auf einer Radbörse oder online zu kaufen. Unterwegs gibt es in der Schweiz immer mal Brunnen mit Trinkwasser und auch zwischendurch in den Orten Supermärkte für Früchte. 
Allgemein Radfahren: Radtouren machen immer Spass und ihr könnt euer Picknick selbst mitnehmen. 

Spaziergehen: Ich liebe es am Sonntag entspannt draussen zu schlendern. Gerne nehme ich generell statt ÖV auch mal den Fussweg und gehe einfach entspannt heim. 

Wandern: Vor Ort ist es sicher günstig, aber die Anreisen schlagen echt ins Geld. Ich vermeide bei meinem Lieblingsbergsport gerne Bergbahnen, da meine Knie es auch vertragen herunter zu wandern. Ansonsten einfach vor Ort Strecken wählen oder mit Rad hinfahren und dann hoch- und runterwandern. 

Yoga zu Hause mit Podcasts: Es gibt Unmengen an Podcasts auf YouTube, aber mir fehlt die Motivation es alleine zu machen. Ich schaffe es im Maximum 20 Minuten. 

Tricks zum nachhaltigen Sportmachen!
1. Eigene Trinkflasche, wie Klean Kanteen, nutzen. 
2. Ohne viel Abfall einkaufen und Mail recyceln.
3. Lieber zu Fuss hingehen oder Rad nehmen statt Auto. Spart grad Sport ein, denn es macht wenig Sinn mit dem Auto ins Fitness zu fahren ;). 
4. Sport im Alltag: Lieber mal Treppe nehmen beim Pendeln statt die Rolltreppe. Zwischendurch mal bewegen auf Arbeit und aufstehen :). Sport ist immer extra und eigentlich liesse sich Bewegung viel mehr in den Alltag integrieren. 
5. Grosse Anreisen vermeiden, auch wenn es nicht immer geht, gerade wenn du in Berge willst. Und wenn, dann ÖV nutzen :). 
6. Nicht für alles extra Kleidung kaufen. Vieles lässt sich in einigen Sportarten auch noch benutzen. Gerade ich mache so viele Sportarten gern, dass ich nicht für alles etwas Neues kaufen kann und erst recht nicht gewillt bin dazu. 

Welche Sportarten praktizierst du ohne grossen Kosten nachhaltig draussen? 

Herzlich, 
eure Ökonista

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen