Sonntag, 12. Juni 2016

Jogurtfrischkäse selber machen II

Dank des Regenwetters bin ich wieder am neue Rezepte ausprobieren in der Küche. Eins, was mir richtig gut gefällt, möchte ich gerne mit euch teilen und zwar eins, das ich unverpackt gar nicht bekomme hier bei mir: Frischkäse. 
Meine Variation: Paprikafrischkäse

Ich liebe frischen Frischkäse mit Zwiebeln, Kräutern oder auch Gemüse. So habe ich ein zweites Rezept ausprobiert, was superlecker ist und ganz einfach funktioniert. 

1. Ihr braucht dazu: 
eine Schüssel,
ein Sieb, 
wo ihr in ein Mulltuch oder auch ein Geschirrtuch
500 g möglichst fetthaltigen Jogurt hineingebt, etwas zusammendrückt und in das Sieb legt. 

2. Dann stellt ihr das Ganze für 24 Stunden einfach in den Kühlschrank. 

3. Nehmt es nach 24 Stunden heraus, drückt Wasser leicht aus und würzt den Jogurtfrischkäse mit zwei Prisen Salz, wenn ihr ihn salzig wollt.

4. Je nachdem könnt ihr etwas Kräuter, Zwiebeln, Paprika oder, was euch gerade beliebt, hinzufügen. 

Ihr bekommt aus 500g Jogurt ca. 200 bis 300g Frischkäse. Die abgetropfte Flüssigkeit ist Molke und die könnt ihr ohne Probleme trinken. Es hält sich ca. 4 Tage im Kühlschrank, aber es ist eh schneller weg als gedacht, weil es so fein ist. 

Einfach und günstiger Biojogurtfrischkäse. En Guete! 
Hier noch der Youtubeclip dazu: https://www.youtube.com/watch?v=DF5cXcqo3SY

Herzlich, 
eure Ökonista

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen